Studilog Sabrina // Mit Familie durchs Psychologiestudium (6)

#Studilog Montag ist Studilog-Tag! Weiter geht es mit Sabrina. Bei ihr drehte sich vor einigen Wochen alles nur noch um die Kinder. Zeit für sich oder das Studium ist gerade rar.


Alltag einer studierenden zweifachen Mama

Nach einer Woche voller Husten, Erbrechen, zu wenig Schlaf, zu viel Regen und zu wenig Sonne, vielen vielen gelesenen (Kinder-)Büchern, vielen gegessenen Löffeln Brei, vielen Stunden im Bad und wenige am PC, gefühlten tausend mal das Bett neu beziehen und Wäsche waschen, Nase putzen, Kleider wechseln, viel zu wenig Zeit für mich, aber ganz viel Zeit mit dem Großen, muss ich mir eingestehen, dass das trotz allem das Leben mit Kindern ausmacht und ich es liebe.

 

Ich freue mich wie wahnsinnig darauf, morgen hoffentlich wieder Zeit für eine Runde Yoga zu haben und an meiner Hausarbeit weiter schreiben zu können und mittags den üblichen Spaziergang zum Spielplatz zu machen, evtl auch bei Regen. Aber immer, wenn mein Großer so richtig flach liegt, dass er nachts tausend mal nach mir ruft,weil ich ja im Schlafzimmer beim Baby schlafe statt bei ihm im Kinderzimmer, und er sagt „Mami Nase putze“ oder ähnliches, spüre ich, wie sehr ich ihn und alles drum herum liebe.

 

Ich liebe nicht den Schlafentzug, der mich zum klassischen Mombie werden lässt und auch nicht die verheulten Augen meines kleinen Monsters. Aber es ist schön da sein zu können, wann immer er mich braucht. Und solange sitze ich dann abends am PC, versuche was Sinnvolles zu produzieren (manchmal klappts sogar), esse allerhand Blödsinn, um wach zu bleiben und warte bis das erste Rufen losgeht oder das Baby nach Milch ruft. Das ist wohl der Alltag einer studierenden Mama, die gerade sehr viel zu Hause ist…

 


 

Mehr von Sabrina gibt es hier: Teil 5

Ihr möchtet keinen Beitrag mehr verpassen und über tolle Neuigkeiten rund um elternimstudium.de informiert werden? Dann tragt euch doch in meinen Newsletter ein!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *